Archivierung als Objekteigenschaft

Archivierung als Objekteigenschaft

Zukünftig wird die Archivierung in TeamProQ auf die Objektebene gehoben. Es wird dann möglich sein, ganze Objekte inklusive aller Einheiten zu archivieren.

Befindet sich ein Objekt im Archiv, kann dieses nicht mehr verändert werden. Einzige Ausnahme ist das Löschen von einzelnen Einheiten. Diese Herangehensweise bildet die Anforderungen an eine Archivierung deutlich besser ab. Sollten Sie das Objekt bzw. Einheiten des Objektes bearbeiten wollen, muss das Objekt zunächst aus dem Archiv geholt werden.

Geplant sind in diesem Kontext weitere Funktionen, die die Arbeit mit dem Archiv vereinfachen werden. Aber auch für die Auswertungen auf dem Dashboard ist die neue Herangehensweise vorteilhafter. Aussagen können so noch einfacher und präziser getroffen werden.

Der Objektstatus wird gesetzt auf der Objektebene in den Reitern „Verkauf“ bzw. „Vermietung“.

 

Archivieren und „Einheiten teilen“

Wenn Sie versuchen, ein Objekt zu archivieren, welches Sie durch die Funktion „Einheiten Teilen“ von einem Partner erhalten haben, so wird das Teilen vor der Archivierung aufgehoben. Sie werden in einem Pop-up darauf hingewiesen. Haben Sie selber Einheiten an einen Partner geteilt, so müssen Sie zunächst selbst das Teilen vorher aufheben.

Suche

Die Suche im Archiv bezieht sich auf die archivierten Objekte. Außerhalb des Archivs können Sie wählen, ob die archivierten Objekte in die Suche einbezogen werden sollen.

Verlauf

Selbstverständlich wird das Archivieren eines Objektes protokolliert und mit einem entsprechenden Eintrag im Verlauf versehen. So behalten Sie immer den Überblick, wer wann was getan hat.

Einheiten ausblenden

In Ihrem TeamProQ haben Sie bereits die Funktionalität des Archives genutzt, aber nicht alle Einheiten eines Objektes archiviert? Wir übertragen automatisch diese Einheiten auf die neue Funktion „Einheiten ausblenden“.

 

About the Author

Kerstin Hübner administrator